20220907_Mutter Erde

20220907_Mutter Erde

Mutter Erde aufgestellt

20220907_Mutter Erde 3
20220907_Mutter Erde 3

Heute wurde am Vormittag eine Skulptur des Künstlers Hans-Ulrich Kittelmann aus Wilhelmshorst an der B2 kurz vor der Stadtgrenze von Beelitz aufgestellt. Ein verkohlter Baumstamm auf dem eine hölzerne Weltkugel von einem Paar Hände getragen wird.

Mit einer Rede zu Klimaschutz, unserer Verantwortung dafür und einem Ausblick auf die Initiativen der grünen Landtagsfraktion für eine nachhaltigere Zukunft würdigte der Landtagsabgeordnente Thomas von Gisycki die Arbeit der drei Künstler. Die Sprecherin des Ortsverbands von B’90/Die Grünen Kerstin Pahl warb für mehr Klimaschutz und Biodiversität. Sie würdigte die Erfolge im Naturschutz in Beelitz. Nicht zuletzt steht das Mahnmal auf einer Blühwiese, die von einem Gewerbebetrieb angelegt wurde. Der Standort ist jedem Einwohner in Beelitz noch lebhaft in Erinnerung, machte doch in den solzialen Netzwerken Bilder die Runde, auf denen hinter dem Betrieb die Feuerwalze des Waldbrandes in den Himmel loderte.

Angekündigt wurde die Aktion auch durch ein Portrait der Künstler in der MAZ:

20220907_Presse Skulptur
20220907_Presse Skulptur

Verwandte Artikel